Streifeneder Unternehmensgruppe
Kontakt
Benötigen Sie Hilfe?
Kontaktieren Sie uns.

WKM GmbH
Dr.-Rank-Straße 8
82275 Emmering
08141 2297-0
08141 2297-111
info@wkm-medizintechnik.de
Parenterale Ernährung

Die parenterale Ernährung

Parenterale Ernährung – was ist das?

  • Der Begriff parenteral kommt aus dem Lateinischen und heißt unter Umgehung des Magen-Darm-Traktes; durch subkutane, intramuskuläre oder intravenöse Injektion bzw. Infusion.
  • Notwendig wird diese Form der künstlichen Ernährung, wenn der Magen-Darm-Trakt – infolge von Krankheit oder einer Operation – seine Aufgaben nicht mehr wahrnehmen kann.
  • Bei der parenteralen Ernährung gelangen alle Nahrungsbestandteile mittels unterschiedlicher Infusionslösungen direkt ins Blut.
  • Bei der parenteralen Ernährung handelt es sich um verschreibungspflichtige, apothekenpflichtige Arzneimittel.
  • Damit ist eine ärztliche Verordnung zwingend erforderlich. Zudem ist der Bezug nur über eine Apotheke möglich.
  • Voraussetzung für die parenterale Ernährung ist in der Regel ein zentraler Venenkatheter oder zentralvenöser Katheter.
  • Nur mit speziellen Infusionslösungen kann auch perivenös ernährt werden.
Parenterale Ernährung
Parenterale Ernährung

Broschüre Parenterale Ernährung