Streifeneder Unternehmensgruppe
Kontakt
Benötigen Sie Hilfe?
Kontaktieren Sie uns.

WKM GmbH
Dr.-Rank-Straße 8
82275 Emmering
08141 2297-0
08141 2297-111
info@wkm-medizintechnik.de

Sauerstofftherapie

Bei einigen Krankheitsbildern kann eine zusätzliche Sauerstoffgabe zur Beatmungstherapie notwendig sein. Die Auswahl des Sauerstoffgerätes, welches die Anforderungen für Ihren Einsatzbereich erfüllt, wird in Absprache mit dem behandelnden Arzt getroffen.

Es gibt verschiedene Arten von Sauerstoffgeräten

  • Der Sauerstoffkonzentrator

Dieser wird mit Netzstrom betrieben und produziert den Sauerstoff selbst. Somit hat der Patient immer genügend Sauerstoff vorrätig.

  • Das Flüssigsauerstoff-System

Hierbei wird der Sauerstoff in speziellen „Tanks“ flüssig gehalten. Der Patient kann von dem stationären Tank selbst in einen mobilen Behälter umfüllen. Besonders geeignet bei mobilen Patienten, die viele Stunden am Tag Sauerstoff benötigen. Dadurch auch für Kinder sehr gut geeignet.

  • Sauerstoff in Stahl- oder Aluflaschen

Der Sauerstoff liegt in der Flasche in Hochdruckform vor (nicht flüssig). Es gibt Flaschen zu zwei oder zehn Liter. Der Einsatz ist nur sinnvoll, wenn Sauerstoff für den Bedarfsfall vorrätig sein soll. Nicht zur regulären Sauerstofftherapie geeignet.

Bei allen Varianten gibt es die Wahl zwischen mobilen und stationären Geräten, zwischen Geräten für Kinder oder für Erwachsene. Die Dosierung und die Dauer der täglichen Anwendung wird von dem behandelnden Arzt festgelegt.

Weitere Informationen erhalten Sie im Bereich Sauerstofftherapie.

Heimbeatmung

Broschüre Heimbeatmung