Streifeneder Unternehmensgruppe
Kontakt
Benötigen Sie Hilfe?
Kontaktieren Sie uns.

WKM GmbH
Dr.-Rank-Straße 8
82275 Emmering
08141 2297-0
08141 2297-111
info@wkm-medizintechnik.de

Heimbeatmungsgeräte Stellar 100 und 150
Hersteller: ResMed

  • Zur invasiven und nicht-invasiven Beatmung
  • Leckageschlauchsystem
  • Optionaler Atemluftbefeuchter H4i
  • IVAPS-Modus
  • Benutzerfreundliche Bedienung durch Multifunktionsknopf „Bedien-Contoller“


Hilfsmittelnummer Stellar 100: 14.24.10.0020
Hilfsmittelnummer Stellar 150: 14.24.11.0009

Versorgung im Krankenhaus oder zu Hause, invasiv, nicht-invasiv, für Kinder oder Erwachsene. Die Stellar 100 und 150 Beatmungsgeräte von ResMed bieten hochwertige Beatmung in einem kompakten, benutzerfreundlichen Gerät.
Leicht, klein, leise – Stellar 100 und 150 kombiniert einzigartige neue Merkmale mit Bewährtem und durchweg unkomplizierter Bedienung.
Vom Setup über das Therapiemanagement bis zur Überwachung sorgt es für Vertrauen bei Klinikpersonal und Pflegekräften.


Mehr in einem Gerät


Mobilität

Interner Akku (zwei Stunden Kapazität*), optional externer Akku (die Resmed Power Station II, acht Stunden Kapazität**) und speziell angefertigte Transporttasche. Zwei Stunden bei IPAP 15, EPAP 5, 20 AZ/min
*zwei Stunden bei IPAP 15, EPAP 5, 20 AZ /min
**acht Stunden pro Akku im APCV-Modus (Assistiert kontrollierte Beatmung) bei EPAP 5 cm H2O, IPAP 15 cm H2O und 20 AZ/min

Optionale integrierte oder externe Atemluftbefeuchtung
Falls erforderlich gibt es den integrierbaren H4i™ Warmluftbefeuchter für Stellar oder den HumiCare D900 für eine Atemgasklimatisierung auch unter wechselnden Bedingungen.

Sauerstoffapplikation
Bis zu 30 l/min Sauerstoff können durchgeleitet und somit ein hoher FiO2 erreicht werden.

Vielseitig und anpassbar
Zwei individuelle Beatmungsprogramme sind hinterlegbar.


Fortschrittliche Technologie

Turbine mit geringer Massenträgheit
Die exklusive Stellar Turbine von Resmed ist leistungsfähiger, kompakter und leiser als herkömmliche Motoren.


Austauschbare luftleitende Bauteile
Erleichtert und beschleunigt Reinigung und Wartung des Gerätes und verkürzt so gegebenenfalls Ausfallzeiten.

Vsync™ und TiControl™
Bewährte Technologien für das Leckagemanagement und die Inspirationszeitkontrolle für effektive Therapieergebnisse.

iVAPS™: Intelligente Druckunterstützung mit garantiertem alveolärem Zielvolumen

Intelligent
Funktionen wie der iVAPS Diagnosemodus oder die intelligente selbstanpassende
Hintergrundfrequenz zeichnen diesen neuen Beatmungsmodus aus.
Automatisch
Durch Einsatz einer minimalen und maximalen Druckunterstützung, sowie der selbstanpassenden intelligenten Hintergrundfrequenz adaptiert sich iVAPS automatisch.
Alveolär
Unter Berücksichtigung des anatomischen Totraumvolumens, mittels seiner Intelligenz
und Automatik garantiert iVAPS ein alveoläres Zielatemminutenvolumen.

iVAPS™ ist nur mit Stellar 150 verfügbar.


Daten und Überwachung

Echtzeitüberwachung auf dem LCD-Bildschirm
Der Gerätebildschirm zeigt über das Überwachungsmenü die wichtigsten Informationen (Druck, Flow, SpO2, FiO2 etc.).


Echtzeit-Fernüberwachung
Mit Tx Link und der EasyCare Tx Software zur Fernbedienung und Anzeige von Änderungen von Einstellungen in Echtzeit.


Übersichtsdaten auf dem LCD-Bildschirm
Das Info-Menü enthält eine Zusammenfassung der Therapiedaten für sieben Sitzungen gleichzeitig, mit Zugriff auf bis zu 365 Sitzungen mit unkompliziertem Bilddurchlauf.


Downloads von Daten
Nutzungs- und Übersichtsdaten für bis zu 365 Behandlungssitzungen sowie Detaildaten in hoher Auflösung für bis zu sieben Tage (einschließlich SpO2- und FiO2-Daten) werden im
Gerät gespeichert. Die Daten können mithilfe von ResScan™ heruntergeladen werden.


Optimale Einstellung

Schlauchtest
Misst und kompensiert Widerstandsveränderungen im Schlauchsystem (verursacht durch dünnere Schläuche, den Einsatz von antibakteriellen Filtern, Atemluftbefeuchtern und anderem Zubehör.)


Pathologievoreinstellungen
Eine Auswahl an spezifisch voreingestellten Werten – zur schnellen Therapieeinstellung.


Maskenauswahl
Zur Berücksichtigung von Luftauslass und Impedanz der Maske, für eine bessere Synchronisation zwischen Patient und Gerät.


Geräteprogrammierung über USB
Über die USB-Schnittstellen können mittels ResScan™ oder direkt mithilfe eines Stellar Gerätes Voreinstellungen auf das Stellar übertragen werden.

Stellar 100

Beatmungsgerät Stellar 100

Stellar 150

Beatmungsgerät Stellar 150

Weitere Produktinformationen